Behandlung der Parodontitis


Professionelle Zahnreinigung beugt Parodontitis vor.Wichtig bei einer Parodontitis ist die Mitarbeit des Patienten. Ohne optimale Zahnpflege ein Leben lang, ist ein erneutes Aufflammen der Krankheit nicht zu verhindern.

Die professionelle Zahnreinigung (PZR)

Durch umfangreiches Aufklären und Üben einer effektiven Zahnpflege im Rahmen der sogenannten professionellen Zahnreinigung (PZR) bekommen Sie bei uns das nötige Wissen von einer speziell ausgebildeten Mitarbeiterin vermittelt, damit wir gemeinsam diese Erkrankung verhindern oder in den Griff bekommen. Mit Ultraschall werden die Beläge abgesprengt und die Oberfläche mit feinen Feilen geglättet (Scaling/Rootplaning).

Hauptursache für Parodontitis ist der bakterielle ZahnbelagTee-, Kaffee- und Nikotinbeläge werden mit feinen Polierpasten oder gegebenenfalls mit einem Pulverstrahlgerät (airflow) entfernt. Danach werden alle Zahnoberflächen geglättet, poliert und fluoridiert, um ein erneutes Anheften zu erschweren.

 

 

Wenn Zahnpflege von den Patienten erfolgreich umgesetzt wird, kann in der eigentlichen Parodontitisbehandlung der Zahnstein unterhalb des Zahnfleischsaumes entfernt und der Biofilm der Bakterien zerstört werden. Heute erfolgt dies schonend mit ganz feinen Schallspitzen unter lokaler Betäubung.

Parodontitis-BehandlungSind trotz guter Mitarbeit nach 2-3 Monaten trotzdem noch vertiefte und blutende Taschen zu messen, muß durch einen kleinen operativen Eingriff unter Sicht lokal nur dieser Bereich gereinigt werden. Unterstützend sollte bei strategisch wichtigen Zähnen mit einem speziellen Gel (Emdogain, Fa. Straumann) der Knochenaufbau angeregt werden, so dass der Erhalt des Zahnes gewährleistet werden kann.

Regelmäßige Nachsorge (Recall) gibt Ihnen die Sicherheit, mit Ihren Zähnen alt werden zu können. Wie häufig dies durchzuführen ist, legen wir individuell für Sie bei den Nachsorgeterminen fest.

Weitere Informationen: Parodontitis