Milchzähne sind auch wichtig


Karies ist nicht „angeboren“, aber den Anteil an „guten oder schlechten“ Bakterien, können die Eltern mit ihrer Mundgesundheit und der Ernährung beeinflussen. Kommt es trotz aller Bemühungen an den Milchzähnen zu Karies, ist es notwendig rechtzeitig zu behandeln um weitere Folgen zu vermeiden. Wir bemühen uns natürlich besonders bei der Behandlung von Kindern um eine einfühlsame und schmerzfreie Behandlung.

milchzaehne sind auch wichtig Milchzähne Ernährung und Karies

Die Bakterien im Mund ernähren sich von vorhandenen Speiseresten und produzieren Säure. Diese Säure weicht die Zahnoberfläche auf und der Zahn entkalkt und bekommt ein „Loch“. Die Karies ensteht also nur, wenn alle vier Faktoren (Bakterien, Schmutznischen, Zeit bis zum nächsten Putzen und Speisereste) zusammenkommen.

Dann ist ein rechtzeitiges Eingreifen unsererseits sinnvoll, damit die Milchzähne erhalten bleiben können. Milchzähne dienen nämlich als Platzhalter für die bleibenden Zähne, deswegen ist es wichtig auch diese gesund zu erhalten! Bedenken Sie, dass wir manchmal in der ersten Sitzung erst das Vertrauen der Kinder gewinnen müssen und ggf. erst in den Folgesitzungen mit der eigentlichen Behandlung beginnen. Sie tun Ihren Kindern und uns einen großen Gefallen, wenn Sie die Kinder darauf vorbereiten, dass wir die „Zähne zählen“, aber alles andere, was eventuell erfoderlich ist uns erklären lassen.

Bei der Entstehung von Karies spielen die Ernährungs- und Trinkgewohnheiten auch eine wichtige Rolle. Wir beraten Sie umfangreich bei allen Fragen zu diesem Thema, denn Kinder brauchen gesunde Milchzähne als Basis für ihre bleibenden Zähne.